Die Sportmassage

Erhalt der Leistungsfähigkeit des aktiven Bewegungsapparates,
besonders bei Sportlern. Dabei unterscheidet
sich diese Technik von der Klassischen Massage durch
schnelle, rythmische Griffe vor oder während des Sports
und langsamen tiefen Griffen nach der Beanspruchung.
So dient diese vorbereitend zur Erwärmung und Mehrdurchblutung
und anschließend vorbeugend vor Krämpfen
der beanspruchten Muskulatur.